Downloaden APK | Nsasoft Network Bandwitch Monitor 1.6.4.0 ENG Pre-Activated-.PARAND. [Windows] | Lucky 2016

Josh Hutcherson


Schauspieler • Producer • Sprecher
Josh Hutcherson Poster
Alle Bilder und Videos zu Josh Hutcherson

Leben & Werk

Amerikanischer Schauspieler. Seit er mit vier Jahren erstmals vor der Kamera stand, hatte Josh Hutcherson den Wunsch, Schauspieler zu werden. Schon mit 19 Jahren kann er, ohne eine Schauspielschule besucht zu haben, auf eine beachtliche Reihe interessanter Filmprojekte zurückblicken. Aufmerksamkeit errang Hutcherson an der Seite von Tom Hanks als „junger Held“ im Animationsfilm „Der Polarexpress“ (2005), in seiner ersten Hauptrolle im Fantasy-Abenteuer „Vampirzirkus“ (2009)landete er in der Welt der Blutsauger. In die erste Liga rückte Hutcherson 2012 in der Verfilmung des ersten Teils der Fantasy-Trilogie „Die Tribute von Panem – Gefährliche Spiele“ nach den Bestsellern von Suzanne Collins auf, wo er als Peeta Mellark im Nordamerika der nahen Zukunft als einer von 24 Tributen der zwölf Distrikte des Landes in den Hungerspiele genannten 74. Gladiatorenkämpfen antritt und auf seine von Jennifer Lawrence („Winter’s Bone“, „X-Men – Erste Entscheidung“) verkörperte Jugendliebe Katniss Everdeen als Gegnerin trifft.

Josh Hutcherson wurde 1992 in Union, Kentucky, als Sohn einer Angestellten und des Analysten einer Umweltschutzbehörde geboren. Mit vier Jahren trat er in Werbespots auf, mit neun Jahren zog er mit der Familie, die seinen Wunsch unterstützte, nach Los Angeles, weil die Angebote in Kentucky begrenzt waren. Hutcherson war seit 2002 in TV-Serien („ER“) und TV Movies („Wilde Tage“, mit Peter Falk) zu sehen und debütierte 2003 im Kinofilm „American Splendor“ als Live-Version des Comic-Charakters Robin (Partner von Batman). In der Sportkomödie „Fußballfieber“ (2005) war er an der Seite von Will Ferrell zu sehen, in der Familienkomödie „Die Chaoscamper“ (2006) als Sohn von Robin Williams, im Fantasyfilm „Brücke nach Terabithia“ gerät er in ein imaginäres Königreich und im Drama „Winged Creatures“ (2008) tauschte er einen Kuss mit Dakota Fanning.

Der spätere „Twilight“-Star Kristen Stewart schenkte Hutcherson 2005 zu seinem 13. Geburtstag während der Dreharbeiten zum Fantasyfilm „Zathura – Abenteuer im Weltraum“ eine Schildkröte. Mit „Die Mumie“-Star Brendan Fraser ging Hutcherson 2008 auf „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“, dessen ebenfalls nach Motiven von Jules Verne entstandene Fortsetzung „Die Reise zur geheimnisvollen Insel“ er 2011 mit Dwayne „The Rock“ Johnson, Vanessa Hudgens und Michael Caine bestritt. In die Welt der Kunstfälscher tauchte er als 16-Jähriger im Drama „Carmel“ (2011) ein, wo er an der Seite von Lauren Bacall, Alfred Molina und Hayden Pannetière spielt. 2011 produzierte Hutcherson die Horrorkomödie „Detention“, in der er mit Freunden einen Serienkiller jagt. 2012 übernahm er die im Original von C. Thomas Howell verkörperte Rolle des Kämpfers Robert, der im Remake von John Milius‘ Kriegsfilms „Red Dawn“ (1984) gegen Nordkoreaner antritt.

Hutcherson war mehrfach für den Young Artist Award nominiert, für den er 2006 („Zathura„), 2007 („Chaoscamper“) und 2008 („Terabithia“) ausgezeichnet wurde. 2010 erhielt er den Breakthrough of the Year Award für seine Leistung als 15-jähriger Laser, der in der Komödie „The Kids Are Alright“ von seinen Lesben-Moms (Julianne Moore, Annette Bening) endlich wissen will, wer sein biologischer Vater ist und ihn auch kennenlernt.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare